Sulzbacher Geschichte von 1974 bis 1988

1977
Das Bürgerhaus am Platz an der Linde wird seiner Bestimmung übergeben. Sulzbach hat damit eine weitere zentrale Einrichtung für kulturelle und auch familiäre Ereignisse seiner Bürger geschaffen.

1980
Der Gemeindevorstand veröffentlicht den "Dorferneuerungsplan" und stellt ihn in einer besonderen Bürgerversammlung am 1. Dezember 1980 den Einwohnern vor. Der Plan umfasst die ausführliche Anleitung für öffentliche und private Baumaßnahmen unter den Voraussetzungen moderner Dorfentwicklung und der Denkmalpflege.

1982
Das erste altengerechte Wohnheim der Gemeinde "Im Brühl" einschließlich moderner Altenpflege wird eingeweiht. Die Partnerschaft mit der französischen Stadt Pont-Sainte-Maxence wird in festlichem Rahmen öffentlich besiegelt und die Verschwisterungsurkunde ausgetauscht.

1985
Die Gemeinde Sulzbach wird im Rahmen ihrer Feier zum 950jährigen Jubiläum mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette, der höchsten Auszeichnung des Landes Hessen für vorbildliche kommunale Entwicklung, ausgezeichnet.

1986
Beginn der Erschließung des neuen Wohngebietes Haindell mit ca. 8 ha Gesamtfläche, das zukünftig annähernd 800 Einwohnern eine Heimat bieten wird.

1987
Als besonders wichtige Einrichtung kommunaler Daseinsvorsorge wird der neue Bauhof der Gemeinde in der Straße "An der Schindhohl" seiner Bestimmung übergeben. Die moderne und großzügige Einrichtung umfasst Werkstätten, Lagerräume, Maschinen- und Fahrzeughallen auf 4000 Quadratmeter Grundfläche mit 1200 qm technischer Nutzfläche sowie 4 Wohnungen für Gemeindebedienstete. In diesem Jahr wird die neue Sportanlage am Eichwald (2. Bauabschnitt) eingeweiht. Die Gemeinde Sulzbach beginnt damit, mittels einer eigenen Tiefbohrung in der Feldflur "Ober der Schmergelkaut" sich von der überregionalen Trinkwasserversorgung unabhängiger zu machen. Der neue Brunnen fördert 6 Liter Trinkwasser pro Sekunde. Damit wird er etwa ein Drittel des Sulzbacher Trinkwasserbedarfs abdecken.

1987 geht Sulzbach als vierte Gemeinde Deutschlands mit einer tschechoslowakischen Stadt eine Städtepartnerschaft ein. Jablonec n. l. wird neben dem französischen Pont-Sainte-Maxence die zweite Partnergemeinde Sulzbachs. In diesem Jahr wird der Grundstein für eine neue große Schießsportanlage in der Flur "Zwischen den Dämmen" gelegt.

1988
Grundsteinlegung für eine altengerechte Wohnanlage in der Schwalbacher Straße. Die neue Schießsportanlage ist fertiggestellt und eingeweiht.

weiter...

Home | Intern | Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap | Webstatistik | Branchenverzeichnis
Alle Rechte vorbehalten | Gemeinde Sulzbach(Taunus) 2013